hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Symfony 3 Test-Datenbank einrichten für Integration Tests

In Symofny wird automatisch beim Ausführen von Tests die  app/config/parameters_test.yml geladen.
Dort sollte dann eine andere Datenbank angegeben werden, der Einfachheit halber mit demselben Datenbank User:

database_host: same_as_dev
database_port: same_as_dev
database_name: test_db
database_user: same_as_dev
database_password: same_as_dev

Dann müssen auf der Konsole folgende Befehle ausgeführt werden:
Cache leeren:
php bin/console cache:clear –env=test

Datenbank erstellen
php bin/console doctrine:database:create –env=test

Tabellen erstellen
hp bin/console doctrine:schema:update –env=test –force

Dann könnne Fixtures geladen werden und Integration Tests geschrieben werden.

 

hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Bundle Konfiguration innerhalb des Bundles laden

Damit die Bundle unabhängig voneinander funktioneiren und man Abhängigkeiten vermeidet, sollte ein Bundle sein eigenen Konfigurationen beinhalten

z.B. : src/MyBundle/Resources/config/config.yml

aber auch selber laden.

Das Laden der Konfiguration ist über den DependencyInjection Container möglich.

Beispiel:

Die folgende config soll geladen werden. Sie enthält eigene Bundle-Parametern und benutzen Extension Parametern:

my_bundle:   #Naming Convention!
  modules:

extension_x:
  param: "foo.html.twig"

Es müssen 2 Dateien angelegt werden:

src/MyBundle/DependencyInjection/MyExtension.php: weiterlesen…

hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Syfmony 3.3. – Wie man ein Repository als Service injeziert mittels Dependency Injection

In Symfony 3 wird standardmäßig immer der EntityManager injected, um dann darüber das entsprechende Repository zur Verfügung zu bekommen.

Meistens wird aber nur genau ein Repository benötigt und der Code und die Tests werden aufgebläht.

Es gibt eine einfach Möglichkeit in der Configuration einen Service von einem Respository zu erstellen:

service.repository.name:
 class: 'AppBundle\Repository\MyEntity'
 factory: 'Doctrine\ORM\EntityManagerInterface:getRepository'
 arguments: ['AppBundle\Entity\MyEntity']
hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Testable PHP CSV Streamreader Class inklusive Shunks

class CsvReader implements ReaderInterface
{

    /**
     * shunk size for file import
     */
    private $shunkSize;

    /**
     * @param int $shunkSize
     */
    public function __construct(int $shunkSize)
    {
        $this->shunkSize = $shunkSize;
    }

    /**
     * @param string $file
     * @param callable $callback
     *
     * @return array
     * @throws StorageException
     */
    public function shunkCsvFile(string $file, callable $callback): array
    {
        $file = $this->getFileObject($file);
        $file->setFlags(
            SplFileObject::READ_CSV |
            SplFileObject::SKIP_EMPTY |
            SplFileObject::READ_AHEAD
        );

        $row = 0;
        $data = [];
        if ($file->isFile()) {
            while (!$file->eof()) {
                $line = $file->fgetcsv(';');
                $row++;
                if ($row === 1) {
                    //skip header
                    continue;
                }

                $data[] = $line;

                if (($row % $this->shunkSize) == 0) {
                    $callback($data);
                    $data = [];
                }
            }
        }

        $callback($data);
            
    }

    /**
     * @param string $file
     *
     * @return SplFileObject
     *
     * @codeCoverageIgnore
     */
    protected function getFileObject(string $file): SplFileObject
    {
        return new SplFileObject($file);
    }
hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Symfony 3 Entity Pfad innerhalb des Bundles ändern

Wenn man den Pfad für die Entitäten in Symfony 2 und 3 ändern will, der standardmäßig in @Bundle/Entity liegt, muss man nur das Mapping in der Konfiguration  anpassen.

Beispiel, das neue Mapping befindet sich im Ordner: @Bundle/Folder/Entity

doctrine:
   orm:
      mappings:
         Bundle: 
            type: annotation 
            is_bundle: true 
            dir: 'Folder/Entity' 
            prefix: Bundle\Folder\Entity
hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

SSL für alle und kostenlos mit certbot.eff.org

HTTPS und SSL ist wichtig für jede Webseite und oft ein lästiger Zeitvertreib, wenn die Zertifikate ablaufen und man ganz schnell die aktuellen Zertifikate installieren muss.

Eine einfache und ksotenlose Alternative ist Let’s Encrypt, die einen kostenlosen Service anbieten mit dem man nicht nur sehr schnell (5 Minuten) SSL Zertifikate installieren kann, sonder der sich auch um die Aktualisierung der Zertifikate kümmert, die alle 90 Tage ablaufen.

Dazu installiert man einen Client auf der Console namens certbot, der automatisch die Zertifikate beim hauseigenen Webserver/Loadbalancer einbindet (nginx, apache) und später per Cronjob aktuell hält.

Eine tolle Sache, habe ich auf der Seite baby-taschenrechner.de im Live Einsatz und bin sehr zufrieden.

hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...
hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Docker – eine Einführung

Docker ist ein Virtualisierungs-Tool, mit dem sich Betriebsystemumgebungen und dort lauffähige Software in Container verpackt werden kann und auch auf betriebsystemfremden Umgebungen ausgeführt werden kann.

Die Vorteile von Docker:

- mit Docker können sehr einfach Container ausgetauscht werden, dies hilft bei der Arbeit an gemeinsamen Projekten weiter, wenn Infrastruktur angeapsst werden muss, erst auf der dev Umgebung, dann auf der Test Umgebung usw. So können Test mit der passenden Umgebung ausgeführt werden, man hat somit eine dynamische Testumgebung, anstelle einer statischen

- performance Vorteile gegenüber virtuellen Maschinen

- die Container machen es einfacher, die Entwicklungsumgebung bei Softwareprojekten allen Teilnehmern schnell und einfach zur Verfügung zu stellen. Dadurch wird das Onboarding einfacher und Abhängigkeiten werden vermieden, wie z.B. ein Development Server, auf dem alle arbeiten, der aber nicht verändert werden darf

- auch verteilte Systeme könnne so endlich im Development und Testing Umgebung simuliert und getestet werden. Dadurch könnne Fehler früher gefunden und vermieden werden. Wer kennt das nicht, das Produktivsystem besteht aus mehreren Nodes hinter einem Loadbalancer mit Master/Slave Datenbank, aber das Dev/Test/Staging System hat nur eine Node ohne Slave.

- Plattformunabhängikeit: Man kann auf seinem MAC Windows Applikationen laufen lassen im Container ohne Probleme

Docker besteht aus mehreren Komponenten: weiterlesen…

hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Projekt: baby-taschenrechner.de

Das gerade fertiggestellt Projekt baby-taschenrechner.de beschäftigt sich mit den Fragestellungen rund um die Entwicklung des eigenen Kindes:

  • Wie groß wird mein Kind werden in x-Jahren
  • Wie schwer wird mein Kind in x-Jahren
  • Ist mein Kind zu schwer/zu dünn
  • Welche Kleidergröße wird es wann tragen?

Die Webseite soll Eltern dabei helfen herauszufinden, wann sie welche Kleidergröße kaufen müssen, um im nahenden Winter/Sommer das passende zu Hause zu haben.

Eltern können so einschätzne, ob das Kind zu dünn oder zu dick ist  für ihr Alter/Größe/Gewicht-Verhältnis.

Für die Realiserung wurden folgende Technologien verwendet:

Symfony 3, Docker, MySQL, PHP, GIT, Google Material Design, Amazon AWS

hard mistakes - please write a commentsome mistakesokgoodvery good
Loading ... Loading ...

Authentifizierung mit X-Pack für Elasticsearch einrichten

Um eine einfach HTTP basic authentication einzurichten für Elasticsearch mit Username und Passwort muss man als erstes X-Pack installieren.

Danach sollten alle Funktionen automatisch mit Basic Auth geschützt sein. Nach der Installation steht ein Default-User bereit, um weiterarbeiten zu können:

Name: elastic
Password: changeme

Damit können dann erfolgreich Requests gemacht werden:

curl --user elastic:changeme -XGET 'localhost:9200'

Anlegen eigener User

Nun könnne eigene User hinzugefügt werden:

curl --user elastic:changeme -XPOST 'hlocalhost:9200/_xpack/security/user/SebastianViereck?pretty' -H 'Content-Type: application/json' -d'
{
  "password" : "thePassword",
  "roles" : [ "superuser"],
  "full_name" : "Sebastian Viereck",
  "email" : "%MINIFYHTML705b2e2664acdfaaf27eca4b56db5c8a6%",
  "metadata" : {
    "intelligence" : 7
  },
  "enabled": true
}

Danach können sofort Requests mit dem User gemacht werden:

curl --user SebastianViereck:thePassword -XGET 'localhost:9200'

Es sollten eigene Rollen angelegt werden und benutzt werden oder wie hier die vorgefertigten Rollen (superuser) benutzt werden.

Deaktivieren des Elastic Users

Sehr wichtig: Natürlich muss der Default elastic User mit dem “changeme” Passwort wieder deaktiviert werden. In der elasticsearch.yml muss dafür der folgende Parameter eingesetzt werden:

xpack.security.authc.accept_default_password: false

Und der elasticsearch Service neugestartet werden:

 sudo service elasticsearch restart

Zur Kontrolle sollte bei dem Request eine Fehlermeldung erscheinen:

curl --user elastic:changeme -XGET 'localhost:9200'

Weitere Verbesserungen der Sicherheit

Es sollte unbedingt eine Daten-Verschlüsselung mit SSL benutzt werden.

Der IP Raum, mit dem überhaupt kommuniziert werden darf, sollte auch eingeengt werden.