Canon Drucker B200 Fehler


Mein Canon Drucker hat sich verabschiedet heute mit der Fehlermeldung:

B200 Druckerfehler ist aufgetreten. Ziehen Sie den Netzstecker und wenden Sie sich an das Service-Center.

Ich besitze einen MP540, aber dasselbe gilt auch für alle anderen Druckermodelle.

Quickfix von User Gerd (vielen Dank)

Dieser Tipp kommt von Gerd aus den kommentaren zu meinem Post, ich empfehle vor dem Neukauf oder dem Austausch des Druckkopfes diesen Trick einfach auszuprobieren, weil er zum Erfolg geführt hat bei vielen Usern:

  1. Drucker vom Strom trennen
  2. Patronen raus
  3. Dunkelgrauen Rahmen hochklappen
  4. Druckkopf entnehmen
  5. Druckkopf unter lauwarmen Wasser oder am besten Teslanol (siehe unten) gut abspülen
  6. Druckkopf mit weichem, saugfähigem Papier abtupfen
  7. Druckkopf mit Luft abblasen
  8. Druckkopf 1/2 Std. trocken lassen
  9. Druckkopf einbauen
  10. Dunkelgrauen Rahmen runterklappen
  11. Patronen rein
  12. Strom wieder anschließen
  13. Drucker starten
  14. B200 Fehler ist hoffentlich behoben, Drucker läuft

Am besten sollte der Druckkopf mit einer Reinigungsflüssigkeit gereinigt werden, diese kostet unter 10€ (Teslanol):

Tipp2 von User VW

  1. Canon Drucker vom Strom nehmen
  2. Strom wieder anschließen
  3. Drucker starten
  4. wieder B200 Fehler, Drucker läuft micht
  5. Abdeckung öffnen,
  6. DruckJob mit Selbstreinigung starten
  7. Druck reinigt
  8. Während der Reinigung, die Abdeckung schliessen
  9. B200 ist weg

Falls dieser Weg zum Erfolg führt, würde ich mich über Feedback freuen, sonst nehme ich ihn wieder von der Webseite.

Hardware Reset bei B200 Fehler

Die Ursache für die B200 Fehlermeldung

Die Ursache kann der Druckkopf des Druckers sein, der überhitzt worden ist aufgrund der günstigen Nachfüllpatronen, die ich benutzt habe um Geld zu sparen. Dadurch ist Folgendes passiert im Drucker: Der Druckkopf hat sich mit Tinte gefüllt und die Heizelemente  im Druckkopf haben die Tinte dort eingebrannt aufgrund der Verstopfung.

Wenn ihr Drucker streifige Ausdrücke produziert hat, dann ist dies ein Zeichen für einen kaputten Druckkopf.

Wie tausche ich den Druckkopf aus?

Das ist relativ einfach: Es kommt eine Anleitung mit dem Ersatz-Druckkopf von Canon mitgeliefert. Für vorsichtige hier ein Video für den Druckkopfwechsel bei Canon:

Wo bekomme ich einen neuen Druckkopf

Am besten bei Amazon einen Neuen bestellen.

Ein paar Beispiele:

Modelle / Link

IP3600, MP540, MP6200, MX620 / passender Druckkopf bei Amazon

i560, i850, PIXMA iP3000, iP3100, PIXMA iX4000, iX5000, Pixma MP700, MP710, MP730, MP740, SmartBase MP700, MP730 / passender Druckkopf bei Amazon

Pixma iP4300, iP5200, iP5200R, Pixma MP600, MP600R, Pixma MP800, MP800R, MP830 / passender Druckkopf bei Amazon

IP4500 IP5300  / passender Druckkopf bei Amazon

MP510, MP520, IP3300, IP3500, MX700 / passender Druckkopf bei Amazon

Canon i80, Canon Pixma iP90, iP90V Canon Pixus 80i / passender Druckkopf bei Amazon

IP4300, IP5200, MP80 / passender Druckkopf bei Amazon

Lohnt es sich den Druckkopf auszutauschen bei einem B200 Fehler?

Das Risiko liegt bei 50%, dass trotz Austausches des Druckkopfes die restliche Elektronik auch Schaden genommen hat und noch weitere Teile ausgetauscht werden müssen. Es lohnt sich wirtschaftlich nicht einen neuen Druckkopf zu kaufen bei einem B200 Fehler. Natürlich kann erstmal probiert werden und der Druckkopf zur Not wieder zurück geschickt werden.
Statt dessen lohnt sich die Neuanschaffung eines  Druckers in Verbindung mit einer Zusatzversicherung der Ergo einfach bestellbar über Amazon über 3 Jahre auf insgesamt 5 Jahre:

Druckerpreis unter 100€: Druckerpreis zwischen 100€ und 200€:

Canon Pixma MG6450 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

  • Wlan
  • Foto-Druck
  • doppelseitiger Druck
  • Tintenpatronen enthalten (klein)
  • meine persönliche Empfehlung

HP Photosmart 5520 e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Wlan, USB, 4800×1200)

  • 3-in-1 Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker)
  • Wlan
  • hervorragenden Bewertungen

Haben Sie Ihren Drucker reparieren können?

Ergebnis der Umfrage anzeigen

Loading ... Loading ...

Hinterlasse eine Antwort


− 2 = sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Bei mir ist der B200 Fehler eines morgens einfach da gewesen.
    Der Drucker hat nie Fremdpatronenen gesehen.
    Vielleicht Gewitterschaden, dann aber trotz Überspannungsschutzstecker.

  2. Nach Druckkopfwechsel und neuen Original-Tintenpatronen sowie erst automatischer und dann manueller Einstellung gibt der Drucker die Seiten unbedruckt aus. Die vom Gerätedisplay möglichen Prüfungen habe ich alle durchgeführt. Danach vergeblich Setuo der Programme aus der CD installiert.

  3. Hallo Leute

    Habe gerade an meinem MP620 zum zweiten Mal den B200-Fehler behoben :

    > Drucker vom Strom trennen
    > Patronen raus
    > Dunkelgrauen Rahmen hochklappen
    > Druckkopf entnehmen
    > Druckkopf unter lauwarmen Wasser gut abspülen
    > Druckkopf mit weichem, saugfähigem Papier abtupfen
    > Druckkopf mit Luft abblasen
    > Druckkopf 1/2 Std. trocken lassen
    > Druckkopf einbauen
    > Dunkelgrauen Rahmen runterklappen
    > Patronen rein
    > Strom wieder anschließen
    > Drucker starten
    > nix mehr B200, Drucker läuft

    Gruß Gerd

    • Ich hab es nach B200 error gerade so in Arbeit, wie Gerd es sagte. Mal sehen ob’s klappt. Den Versuch ist es wert. Übrigens, ich war überrascht wieviel Farbe in / an so’nem Druckkopf dranklebt. Jetzt habe ich bunte Finger und bin zuversichtlich. Besser als gleich ‘nen neuen Druckkopf zu kaufen.

    • hallo gerd,

      hab das mit meinem mp540 nach deiner anleitung gemacht und funktioniert wieder tadellos.
      danke für den hinweis

      gruss und dank nochmals

      tschag

  4. Hallo, habe auch den B200. Aber in der Canon-Anleitung steht: Spülen oder wischen Sie den Druckkopf und die Druckerpatronen nicht ab. Und nun?

  5. Nach der genauen Arbeitsanleitung habe ich den Druckkopf gereinigt, sorgfältig getrocknet und wieder eingesetzt. Nach mehreren Starts, einschalten, ausschalten, habe ich zum Drucken probiert und nach einigen Versuchen hat es geklappt. Danke

  6. Ich habe einen iP3600. Da gibt es keinen grauen Rahmen zum hochklappen. Wie komme ich, verdammt nochmal, an diesen Drockkopf ran?
    Hans-Dieter

    • Den gibt es (hab den gleichen). Es handelt sich um eine graue Klappleiste mit zwei Fingereinbuchtungen (links/rechts), die an der Oberkante des Druckschlittens die vordere Hälfte “umrahmt” (U-Form). Mit etwas Druck die Leiste nach oben ziehen, nach ca. 25° reagiert der Klappmechanismus und die Leiste springt auf.
      Den Druckkopf beidseitig festhalten und nach vorne kippen und du kannst ihn herausnehmen.

      ps. Selbstredend, zuvor die Patronen entfernen.

  7. Der Tipp ist super, machte mir Hoffnungen ;-) ….nur leider wollte der Drucker nach mehrmaligem Wiederholen der “Prozedur” trotzdem nicht mehr.. :-(
    “Er war alt….( ca. 4 Jahre ) und (Canon) …..braucht das Geld……”

    Tschüs Pixma….

  8. der b200 fehler kam aus heiterem himmel; es wurde nur orginal canon tinte benutzt !

    habe das reinigen des druckkopfes probirt wir beschrieben, beim selbsttest kam dann 3 mal die b200 meldung, beim 4ten mal stromlos smachen und wieder starten,
    ist mittem selbsttest der drucker ausgegangen und lässt sich nicht mehr anschalten.
    “programmierter defekt ???”
    werden jetz noch die restlichen orginalen tinten-behälter auf ebay verticken.

    • Das gleich ist uns auch passiert! Druckkopf gereinigt. Drucker 10x an und ausgeschaltet. Stolz, das B200-Fehler weg ist. Druckauftrag abgeschickt, Drucker ging beim Selbsttest aus und die Lichter bleiben erloschen…… Schrott!!!!!!

      • Leider leider….alles gemacht und nichts geht mehr.zum scannen ist er nocht zu benutzen, wenn er ausgetrickst wurde. Er druckt aus die Testseite einwandfrei aus, aber weder der manuelle Druck (kopieren) noch der Druck vom Computer ist möglich. Es kommen fast unbedruckte Blätter raus bzw. gleich B200. Ich habe auch den neusten Driver heruntergeladen! Ich vermute, wie so viele andere…, daß Canon diese Fehler vorprogramiert… :( Der nächste Drucker ist auf keinen Fall ein Canon.

    • gerade b200 ip4950 passiert. mit Canon power shot a590 es war kein wort, dass standardbaterien sind zu schwach. eine Vertragswerkstatt hat im garantie gefummelt (für Canons Geld!) aber kein wort: du idiot, kaufe zB asman baterie. ich konnte keine 5 bilder schießen, ohne bat. wechseln!
      Kaufe neu. Umsätze. Yamaha outborder: anstatt auf grund gehen, mein sohnchen musste in einer wertragswerstatt hören: sag pappi, er sollte ein neuer Motor kaufen. Und der idiot, pappi, hat es ohne großere Problemen repariert. Monitor: lässt sich nicht einschalten. Viele einzelnfälle bilden die regeln. Diese wohlperfumierte hurensöhne, ausgeburte verdienen nur eines: auf dem pfahl (mit arschloch, für diese, die das nicht könnnen…). ungehhobelt, dafür ohne Gleitmittel. Bis auf kehle. Es gibt nur ein Problem. Weltgeschichte zeigt, das galgen, fallbeile und ähnliche epochale Erfindungen, haben diese Gattung nicht ausgelösch. beweis: es ist weltkrise. ganz unten, Luzifer ruft seinen belzebub und sagt: nimmt du deine schlimste buben und schicke nach oben. sie sollten sich umschauen, was noch mehr lässt sich möglicherweise bösses einrichten. So saust der führer mit himmler über den schluchten von NY-Wolkenkratzer. sie schauen runter uns sehen: grünschpan, Apfelbaum und ähnlich klingende schilder. Der führer beginnt zu schäumen: Heinrich, scheiße. wir haben die falschen vergast! Howght!

  9. Ich habe den Druckkopf sauber gemacht aber nichts tut er.
    Ich kann weder eine Prüfseite drucken noch sonstiges.
    Gibts noch eine Hilfe???
    Gruß
    ilse

  10. Alles mögliche ausprobiert – kein Erfolg.
    Werde Canon Drucker aus meinem Vertrieb raus nehmen.
    Nie wieder Canon……
    Habe in der Kundschaft auch noch mit anderen Canon Druckern negative erfahrungen gemacht – Auch der Service hat empfohlen neuen Drucker zu kaufen, was ich auch den Kunden vorschlagen werde, aber nicht mehr von Canon.

  11. Hallo Gerd,
    danke für den Tipp, habe es ausprobiert und funktioniert.
    Ich habe einen Ip3600 und immer nur Ersatztinten mit Chip gekauft. Der Drucker ist jetzt 4 Jahre alt, habe eigentlich gedacht ich brauche einen neuen. Der Canon hatte mich damals knapp 60€ gekostet. Da ich relativ viel drucke (5 Personen Haushalt) hatte ich mit einem eingebauten Fehler gerechnet. Ich werde weiter die günstigen Patronen kaufen, aber jährlich den Druckkopf “spülen”

    Viele Grüße und Danke

  12. Habe das Problem nach der Anleitung von Gerd beheben können.
    Die Druckköpfe habe ich mit einem vorhandenen Rest Druckkopfreiniger behandelt. Dadurch war das Trocknen der Köpfe sehr verkürzt.
    Nach 5 maligem Steckerziehen und ca. 10 x Drucker aus- und einschalten hat er dann den Fehler nicht mehr angezeigt. Der anschliessende Ausdruck war sauber und ohne Beanstandungen.

  13. Zuerst hatte ich ich B200 Fehler. Nachdem ich eine Patrone gewechselt habe liess sich der Drucker nicht mehr einschalten. Das Netzgerät ist in Ordnung. Sicherungen OK. Hunderte von defekten Canoen Drucker sind im Ebay mit dem gleichen Fehler. Ich werde bestimmt nie mehr einen Canon Drucker kaufen!

    • Habe versucht, dem Fehler B200 mit Reinigen, Trocknen und Auswechseln leerer Patronen bei zu kommen. Druckkopf sah einwandfrei aus, keine verkokelten Stellen o.ä.. Auch Überlistung klappte, das Menü erschien, auch mehrmals. Bei Druckversuchen vom PC kam erneut der Fehler, bei Farbkopieversuchen schaltete sich das Gerät aus. Nach maximal fünf Versuchen ist es jetzt nur noch aus (nur das orangene Lämpchen leuchtet kurz), der Schlitten mit dem Druckkopf lässt sich auch nicht mehr in die Mitte ziehen.
      Was kann ich noch tun?

      • Bei mir genau das Gleiche!
        Hab den MP540
        Ich hab den Kopf mehrere Male mit Isopropanol gereinigt und komme auch mit dem kleinen “Abdeckung steht offen” – Trick ins Menü und mittlerweile(ca 20 Wiederholungen) zeigt er den Fehler B200 auch nicht mehr direkt an. Sobald ich aber versuche etwas zu drucken, egal ob über die Wartung, den PC oder via scankopie erscheint wieder B200.
        Eine weitere Idee wäre echt hilfreich!

  14. Habe den Druckkopf beim 3 Jahre alten MX885 ausgebaut, gespült getrocknet und wieder eingebaut. Der B200 Fehler kommt immer noch. Bei ausgebauten Druckkopf wird fehlender Druckkopf gemeldet, ansonsten gab es mit dem Gerät noch nie Probleme.
    Ausdrucke in Summe ca. 10.000 Seiten. Habe mir einen neuen MX 925 gekauft.

  15. Danke für den Tipp. Hat leider nichts gebracht. Das war mein zweiter und letzter Drucker (überhaupt das letzte Produkt) von Canon.
    Der gleiche Fehler ist bei beiden Geräten aus dem Nichts aufgetaucht, obwohl ich Markenpatronen mit Chip verwendet habe. Ich kann nicht beurteilen, ob andere Marken besser sind. Aber schlechter zu sein ist bei diesem Verlauf schon eine Herausforderung.

  16. Danke Gerd!
    Hatte zum zweiten Mal die Fehlermeldung B200. Beim ersten Mal ging der Drucker nach zwei Wochen auf einmal wieder. Diesmal hatte ich keine Lust so lange zu warten und zu hoffen, ich bin als Lehrerin auf meinen Drucker mehr als angewiesen. Ich hab den Druckkopf zwar nicht wie von Gerd beschrieben abgespült, sondern nur feucht an den Stellen abgewischt, an denen die Tinte ein- und austritt. Hat geklappt! :-)

  17. Hatte 4 “in Worten Vier Canon Drucker” in den letzten Jahren, die alle kurz nach der Garantiezeit hin waren. Hatte auch 2 Fotoapparate Ixus, beide nach der Garantiezeit die Bildaufnahme-Chips kaputt.

    Nie wieder Canon!

  18. Hatte vergessen zu schreiben, dass auch ich zig mal versucht habe, den Kopf wie empfohlen, zu reinigen usw. usw.
    Es half alles nichts!
    Kaufe jetzt anderes Fabrikat.

  19. Mit meinem MP560 (4 Jahre alt) hat es nicht funktioniert. Habe jetzt Fehler 5100 und der Druckerkopf schießt förmlich beim Einschalten hin und her. Tja, das wars dann wohl :(

    • Guten Tag Ecki,

      schauen Sie sich Bitte einmal bei diesen Fehlerbild das “Magnetband” an und prüfen es Schmutz oder Risse.

      Gruß
      Thomas

  20. Habe einen MP560. Gekauft im Februar 2010. Jetzt die erste Fehlermeldung (B200). Das Prozedere nach der Anleitung von Gerd durchgeführt. Drucker läuft wieder!! Vielen Dank an Gerd!

  21. Ich habe auch schon andere Internetseiten durchforstet mit der im Prinzip gleichen Anleitung, nur das man den Drucker überlisten muss, um wieder ins Menü zu kommen, denn der Canon sperrt sich beim Einschalten bekanntermaßen durch den verdammten B200 selsbt. Nix hat funktioniert ich habe den Druckkopf sehr gründlich minutenlang unter lauwarmen Wasser ausgespült bis GARKEINE Farbe mehr austrat, dann anschließend in Isopropanol (70%) getaucht (Es trat immer noch Restfarbe aus) abgetupft und trocknen lassen. Anschließend alles Ordnungsgemäß eingebaut bin zwar in Menü gekommen, wollte eine Intensivreinigung, Reinigung, Druckkopfausrichtung (alles probiert) machen und nach einer Zeit kam wieder B200.
    Kann mir jemand vielleicht noch helfen?

  22. Nach mehrmaligem erfolglosem Reinigen des Druckkopfs hat folgender Trick tatsächlich geholfen, den ich in einem anderem Forum gelesen habe.
    1-open the cover
    2-push the ON button
    3-wait till the printhead moves to left
    4-when the printhead starts to move close the cover
    5-problem solved !

    Nie wieder Canon!

    • Dieser Trick hat wirklich geholfen, Danke für diesen Tipp.

      Ich bin erschüttert über die Anzahl der Leute die alle dieses Problem haben oder hatten.

      Was ist denn empfehlenswert ?

    • Bei meinem Pixma MP 550 ist heute der B 200 Fehler zum ersten Mal und ganz spontan gleich nach dem Einschalten aufgetreten. Dank Googlesuche bin ich sofort hier gelandet und habe nach zwei Versuchen den Fehler behebenkönnen. Danke!
      Meiner Meinung nach ist es für den schnellen Erfolg entscheidend, wie schnell bzw. zu welchem Zeitpunkt man die Abdeckung schließt. Also wenn es nicht gleich klappt, das ganze Prozedere mehrmals wiederholen. Der Druckkopf darf wahrscheinlich nicht zu weit rausgefahren sein beim Schließen.

      • Super Tipp, Danke.
        Ich hatte vor einigen Tagen den Netzstecker gezogen, weil ich dort ein anderes Gerät reinstecken wollte. Der Drucker läuft seit 7 jahren problemlos. Im Anschluss wollte ich mal wieder was drucken und bekam die Fehlermeldung B200
        hatte ich die Jahre zuvor auch schon mal.

        Nach 2 Versuchen mit Abdeckung hoch- on schalten – schließen hat’s dann wieder geklappt :-)

        Drucker ist eigentlich sehr stabil – also nicht verunsichern lassen

    • Habe alles versucht nichts hat geholfen.
      Aber dieser Tip war Gold wert endlich keine Fehlermeldung
      mehr. Und der Drucker druckt einbahnfrei.
      Was sollen diese Fehlermeldungen die sich nicht entfernen lassen? Druckerneukauf? Cannon nein Danke!

    • Vielen Dank für den Tipp!

      Das hat tatsächlich geholfen, jetzt erfolgen Druck- und Scanversuche, sollten die nicht funktionieren schreib ich nochmal, ansonsten: Sehr, sehr geil!

    • Hallo,

      der Reinigungstipp von Gerd hat alleine nichts genützt, aber zusammen mit obigen Tipp funktioniert mein MG5350 wieder. Danke!
      Frage mich nur, ob es ohne das Reinigen des Druckkopfes auch getan hätte.

    • Siper – hat geholfen, Danke.
      Druckkopf sah auch noch absolut sauber aus (MP540)
      Epson ist aber mit seinen Fehlern auch nicht besser :-(

    • habe meinen MG5350 mind. 3-4 Monate nach der Anzeige von B200 nicht mehr angeschaltet – jetzt habe ich einen neuen Drucker gekauft und zum Spaß nochmals den alten angeworfen. Zuerst B200 beim Einschalten. Dann die Überlistung mit dem Öffenen des Patronenfaches bis der Druckkopf sich bewegt. Und plötzlich konnte ich wieder drucken. Ist in der Zwischenzeit die Auffangschale für die Druckkopfreinigung eingetrocknet?

    • Great, der Tipp hat es gebracht. Ich habe mir die Reinigung gespart, zwei fast leere Patronen getauscht und jetzt jedenfalls taucht der B200 Fehler gerade nicht auf.
      Danke!!!

  23. Ich habe alles nach obiger Anweisung umgesetzt, und es scheint funktioniert zu haben. Düsentest läuft….

    Das Video allerdings http://www.youtube.com/watch?v=FuqfC8BEM7A ist sehr aufschlussreich.
    Ob dies nur bei Canon so ist… bezweifel ich…

    Bei mir ist jedenfalls Tinte auf den Druckkopf ausgelaufen und der Druckkopf war verschmiert. So dass ausspülen und trocknen hier geholfen hat. Für wie lange kann ich nicht sagen. Der Drucker ist 5 Jahre und ein paar Monate im Einsatz.

    Den anderen toi toi toi

  24. Mein MX885 ist gut 3 Jahre alt, als gestern B200 auftrat. Habe Gerds Quickfix gemacht, hat leider nichts gebracht. Habe daraufhin den Vorschlag von “Alternative Lösung zu B200 ” gemacht, daraufhin geht der Drucker immerhin wieder normal in den Bereitschaftsmodus, aber sobald ich drucken oder scannen will, erscheint B200 wieder, egal wie oft ich es versucht. Gleiches gilt für den Trick “bei geöffnetem Drucker 5 x schnell die On-Taste drücken” – schön wärs gewesen, aber das verfluchte Ding tuts einfach nicht mehr. Ein neuer Druckkopf kostet ca 80 EUR, das lohnt sich wohl nicht mehr.

  25. Bei mir war der Fehler auch plötzlich da. Einen Augenblick konnte ich noch drucken im nächsten, Zack B200! Nachdem ich den Druckkopf ausgewaschen und das Gerät ein paar mal aus- und eingeschaltet habe gings wieder. Mein MP540 ist schon über 5 Jahre alt und hat die letzten beiden Jahre auf dem Dachboden verbracht daher denke ich, dass die Tinte auf dem Druckkopf eingetrocknet ist.

  26. Abends noch drei Seiten gedruckt, nächsten morgen nach dem Einschalten B200, Druckkopf mit reinigungsflüssigkeit gereinigt und getrocknet, kein Erfolg. Canon MX885 ist ein überragender Drucker, doch hat die Firma einen lausigen Service. Ich habe von Canon 2 Drucker. eine Kamera, einen Camcorder. Doch nach dem was ich jetzt von und über Canon erfahren habe werde ich mich von dieser Firma trennen. Auch andere Mütter haben schöne Töchter!!

  27. Ich habe gedruckt und plötzlich erschien mittendrin der B200 Fehler.
    Wahrscheinlich Überhitzung oder ähnliches.
    Habe den Druckkopf geputzt, doch es funktionierte nichts also musste ein neuer her.

  28. Das mit dem Saubermachen und lauwarmen Trocknen mit dem Fön hat den B 200 Fehler in die Knie gezwungen. Das war ein guter Ratschlag hier im Forum. Bei uns hat alles geklappt.

  29. Im Nachgang zu meinem Eintrag v. 25.9.: Bin mit meinem Drucker zu Canon gefahren (eines von deren Supportzentren ist bei mir in der Nähe). Kostenvoranschlag hätte 20 EUR gekostet, dafür habe ich den Drucker untersuchen lassen. Es war tatsächlich der Druckkopf, und alles in allem habe ich 76 EUR bezahlt. Dafür habe ich einen neuen Druckkopf, die Sicherheit, dass andere Komponenten keinen Schaden genommen haben und ich kann meinen Vorrat an Druckerpatronen weiter verwenden. Erschien mir unter dem Strich attraktiv, so dass ich den neuen Drucker, den ich bereits gekauft hatte, zurück gegeben habe. Der Servicemitarbeiter meinte übrigens, dieser Fehler hänge mit nachgemachten Druckerpatronen zusammen, bei der ausschließlichen Verwendung von Original Canon-Patronen tauche er so gut wie nie auf.

  30. Habe immer Orginalpatronen verwendet trotzdem ist dieser Fehler aufgetreten.Habe viel Bilder gedruckt. Nach säubern des Druckkopfes ist nichts passiert. Trotzdem danke für die Information.

  31. Vielen Dank für den Ratschlag. Hab den kopf gereinigt , wie schon öfter (hatte da aber B200 noch nie als Meldung) und jetzt druckt er wieder.
    Viele Grüße
    Josef fegg

  32. Habe MX 850. Nach Reinigung Druckkopf, wie hier beschrieben, kam erst wieder die Fehlermedlung B200. Aber!!:
    nach nur einmaligen Aus-/Einschalten druckt das Teil wieder!!
    Danke für den Tipp.
    Noch ein Hinweis: Wenn der Drucker mit der Fehlermeldung streikt, ist die Druckeinheit ja meist rechts unter der inneren Abdeckung verschwunden und man kann sie nicht durch Deckel-Öffnen in die Mitte fahren lassen; dann beherzt, aber nicht zu schnell bzw. ruppig an dem weißen Band in die Mitte ziehen. Nun kann man, wie beschrieben vorgehen.

  33. Fehlermeldung B200 – ein- u. ausgeschalten, Stecker gezogen und PC runter-gefahren, alles ohne Erfolg. Internetrecherche und hilfreicher Tipp von Gerd – danke hierfür. Alles ausgebaut u. Druckkopf gereinigt. Nach Trocknen wieder eingesetzt und erneutes mehrmaliges ein- und ausschalten, Habe jetzt zumindest wieder ordentl. Display-Ansicht. Bloß mit dem Ausdrucken funktioniert es noch nicht. Warte damit bis morgen. Vielleicht hat mein Canon die Leistungsstunden erreicht und sagt ade. Das ist aber nicht nur bei Canon so. Die produzierende Wirtschaft will auch leben.

  34. Leider hat das Ausbauen und Reinigen des Druckerkopfes nix gebracht.
    Werde wohl um einen Neukauf nicht herumkommen.

  35. Der B200 kam aus heiterem Himmel. 2 Minuten vorher noch eine Seite mit excellentem Druckbild gedruckt. Ich nutze Fremdtinte.

    Nach Auftreten des Fehlers beim Canonservice angerufen. Patronen raus, Druckkopf raus und in Reinigungsalkohol gereinigt. Drucker 30 Mins vom Strom genommen. Hat alles nichts geholfen.

    Nach dem Eisnchalten habe ich den Eindruck, dass der Druckkopf mechanisch gar nicht erst angesprochen wird, die Meldung kommt ziemlich sofort nach dem Einschalten.

    Ich werde das Gefühl von geplanter Verschrottung seitens Canon nicht los. Ich würde gern selbst aufgrund eines schlechten Druckbilds entscheiden, wann ich den Drucker oder den Druckkopf in die Tonne werfe. Mein alter Epson Stylus Color 740 Drucker hat so lange gedruckt, bis ich ihn aufgrund des ausgefransten Druckbilds selbst von den Beatmungsgeräten genommen habe. Der Epson hielt tapfer 7 Jahre lang durch und nicht nur 2 Jahre, wie mein jetziger Canon MG5250. :-(

    Bin ziemlich enttäuscht von Canon und werde auch negative Kritik weiter tragen, damit nicht noch mehr potentielle Käufer darauf reinfallen.

  36. Nach dem Herausnehmen des Kopfes Meldung “Druckkopf fehlt”-klang ja gut.
    Druckkopf wie beschrieben gereinigt,etc.. Wird danach auch wieder angesprochen. Reinigung der Düsen läßt sich initiieren und nach einigen Wurschteln und Brummen dann doch wieder -”B200″.
    Neustart und Reinigen paarmal wiederholt. Keine Änderung.
    Keine Lust auf Canon mehr: Ist der 2. Pixma- jeweils nach 2 Jahren pünktlich ex gegangen….offensichtlich so gewollt. So viel Schrott verträgt die Erde nicht. Canon wird aus der Kaufliste gestrichen. Alles Gute.

  37. Ich habe jetzt fast 20 Jahre CANON- Drucker benutzt.
    Das Druckergebnis ist phantastisch, aber leider sind die Drucker megaempfindlich. Ich habe die Nase voll!
    Meinen jetzigen habe ich erst zwei Jahre.
    Ich steige auf HP um.

  38. Tipp bei B200 Fehler “5x Drücken der ON-Taste bei offenem Deckel!!!” hat vorerst funktioniert! Danke! LG. Hebert jun.

  39. Hallo,
    habe gerade nach dieser Anleitung einen MG5150 wieder zum “Drucken” gebracht.
    Vielen Dank für diesen Tip.

  40. Hallo!
    Tut es leider nicht.
    Bei Amazon kostet der Druckkopf 90 EU…da kauf ich lieber einen neuen Drucker.

    Versagen programmiert….?

  41. zuerst mit warmen Wasser ausgespült, mit Druckluft aus der Dose trocken geblasen, ohne Erfolg.
    Alle Gummiteile, die beiden Schrauben entfernt, alles mit ISOPRO Alk durchgespült, den schwarzen Schlitz intensiev mit Alk eingeweicht und mit Druckluft alles durchgänig gemacht, Schwarzschlitz sichtkontrolle von der Keramikseite aus. Mit Saugfähigem Papier und Druckluft alles getrocknet, elektr Kontakte mit Kontaktspray vom Papieraus gereinigt und getrocknet.
    B200
    letzter Versuch, Druckkopf austauschen.
    Uli

  42. Hallo,
    habe den “Spültip” ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Eine zweite Chance hat jeder – also werde ich es noch einmal versuchen. Wenns nicht funktionieren will, dann wird’s ein neuer Drucker. Der Laserdrucker-Tip mit dem geringen Tonerwechsel erscheint in Summe günstiger …

  43. Druckkopfreinigung war erfolgreich — Fehler weg (MP540)!!! Super – doch nun bringt er keine schwarze Tinte mehr sondern nur die Farben. Habe schon mehrfach alles aus – und eingebaut, aus – und eingeschaltet, die Klappe während dem Lauf und im Stillstand auf – und zugemacht und eine Intensiv – und Normale Reinigung den Drucker machen lassen, was soll ich tun????

    • Bei mir zur Zeit gleiches Problem, zuerst Fehler B 200, nach Reinigung aller Teile wieder zum Drucken bekommen. Leider auch hier die SCHWARZE Patrone ohne Funktion. Hat es bei Ihnen letztendlich noch eine Lösung für dieses Problem gegeben?

  44. Nach Reinigung von Druckkopf mit lauwarmem Wasser und Trocknung funktioniert der Drucker wieder einwandfrei und druckt saubere Seiten aus. Habe Canon Pixma Drucker MP 560. Vielen Dank für den guten Tipp!!

  45. Was sind das denn für sinnbefreite Tipps? Druckkopf unter Wasser abspülen = jetzt isser defekt; NIE die Kontakte ins Wasser
    Desweiteren. Reinigerflüssigkeit für 10 Euro = 10 Euro aus dem Fenster geschmissen
    Druckkopf zurückschicken = schön dass er zurückgeschickt wird; geld zurück gibt’s von keinem für eine geöffnete Versiegelung des Druckkopfs

    Empfehlung: Lösche diese Webseite!

  46. Hallo,
    bei mir ist der B200-Fehler auch plötzlich aufgetreten.
    Habe die Anleitung mit Ausbau der Druckkopfes, Reinigen mit lauwarmen Wasser usw. befolgt und nach mehrmaligem Ein – und Ausschalten, Abdeckung hoch und wieder runter, läuft mein alter MP550 wieder wie gewohnt.
    Vielen Dank für den Tipp!

  47. Lauwarmes Wasser hat nichts genutzt.
    Hat aber. einmal eine Kopie gedruckt, dann wieder das alte Problem.

  48. HAbs probiert beim IP4600 mit heiss Wasser und auch mit Düsenreiniger… Der Drucker hat wie zuvor den B200 Fehler. Da ist nix zumachen.

    Ein IP 3600 habe ich mit dem Düsenreiniger aber wiederbelebt.

  49. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den Tip, hat sich wirklich bewährt.
    Allerdings musste ich bei meinem Canon Pixma 5100 die Abdeckung bei Starten offen haben und während der Startprozesses schließen, damit die Fehlermeldung nicht wieder angezeigt wurde.

    • Ich glaube, es ist eher die komplizierte Elektronik, die rumspinnt, als dass der Druckkopf wirklich kaputt ist.
      Hatte heute – nach 4 Jahren und Verbrauch von 4 Sets Fremdfarbpatronen – erstmalig den Fehler B200 beim MG5150.
      Habe den Druckkopf in Wasser gereinigt (erstmalig- war ziemlich viel Farbe drin)
      Fehlermeldung immer noch da.
      Nochmal in Wasser, gefönt… eingesetzt.
      Den Trick vom 14.09.2014 angewandt – wollte drucken, wieder der Fehler B200.
      Nochmal den Trick angewandt – diesmal aber zunächst kopiert!
      Hat er gemacht. Dann etwas ausgedruckt – jetzt läuft er wieder.
      Ich hoffe, das ist morgen auch noch so!

  50. Mein MG 5250 hat die Fehlermeldung B200 auch nach ca. 4 Jahren Benutzungszeit angezeigt… schon ein seltsamer Zufall, dass das bei sehr vielen hier so zu sein scheint. Habe den Druckkopf so lange gereinigt bis absolut gar keine Tinte mehr rauskam, hat aber leider nicht geholfen. Ich würde sagen mein nächster Drucker wird auch keiner von Canon sein!

  51. Ich habe eine Cannon Prixma 4950 Drucker.Seit ich ein Papierstau gehabt habe fährt mein Druckerschlitten nicht in der Mitte mehr. Was kann man tun um den Drucker wieder in laufen bekommen ?

  52. Danke !!!
    Habe die Trockenphase durch zwanzig minütiges Abfönen abgekürzt.
    Und es hat funktioniert!
    Besten Dank nochmal !!

  53. Der Quickfix von User Gerd hat bei mir nicht gefruchtet. Habe den Druckkopf meines MP550 2 mal ausgespült, beim 2. Mal solange bis endlich keine Farbe mehr rauskam. Nach Einsetzen erst wieder B200. MIt der Vorgehensweise:
    1-open the cover
    2-push the ON button
    3-wait till the printhead moves to left
    4-when the printhead starts to move close the cover
    war der Drucker tatsächlich wieder einsatzbereit. Düsenreinigung, Testdruck und Druck eines Bildes okay. Toll, dachte ich. Am nächsten Tag aber wieder B200! Prozedur wiederholt und nächsten Tag wieder B200. Also Drucker in den Müll. Wahnsinn. Habe ihn 03.2010 gekauft, also gute 5 Jahre ist er geworden. Verwendung fanden nur Fremdtinten.

    • Hatte heute meinen ersten B 200 bei meinem MG 5150. Nach zwei Auswaschversuchen wie Gerd beschrieben hat, habe ich drei Neustartversuche mit Verschlußdeckel offen gehabt und danach war Fotodruck wieder ganz normal möglich. Ganz herzlichen Dank an Gerd.

    • Quikfix von Gerd ist gelungen +
      1-open the cover
      2-push the ON button
      3-wait till the printhead moves to left
      4-when the printhead starts to move close the cover
      5-problem solved !
      + Intensivreinigung

  54. Hatte heute meinen ersten B 200 bei meinem MG 5150. Nach der Druckkopfbehandlung nach Gerd`s Anleitung und drei Neustartversuchen waren Fotodrucke wieder möglich. Danke Gerd.

  55. Quikfix von Gerd ist gelungen +
    1-open the cover
    2-push the ON button
    3-wait till the printhead moves to left
    4-when the printhead starts to move close the cover
    5-problem solved !
    + Intensivreinigung

    • Genau. Am besten dies einmal mit wiederbefüllten original Patronen (leer/unresettet) durchführen. Dann läuft wieder alles. ;)
      Druckkopf ausbauen unnötig, wenn man tage zuvor noch sauber drucken konnte.

  56. Tipp funktioniert nicht, da die Tintenpatronen beim Öffnen des Deckels rechts unter der Abdeckung bleiben und sich nicht mehr bewegen.

  57. Habe alles gemädeinen Angaben durchgeführt und war letzlich erfolgreich.
    Beim einschalten des Druckers erst wieder die Meldung “Fehler 200″
    Ich habe dann den Druckkopf ein wenig nachn links bewegt … und er hat reagiert und funktioniert.
    Übrigends verwende ich seit mehrern Jahren die Biligware und bin bis jetzt gut damit gefahren – bis gestern
    Vielen Dank für den Tipp

  58. Habe Canon MX 715. Den haben sie wohl so modifiziert, dass der Druckkopf mit den Patronen bei dem B200-Fehler nicht zur Seite fährt.
    Komme also nicht an den Druckkopf ran. er bleibt rechts stehen.
    Wäre schön,wenn mir jemand helfen könnte.

    • Hallo Carl, ich habe das gleiche Ding (MX715). Heute morgen nach Ausdruck einer astreinen Seite B200. Nix geht mehr. Den Druckkopf habe ich aber trotzdem in die Mittelstellung bekommen, so, wie sonst die Patronen gewechselt werden. Ich habe den kompletten Deckel hochgestellt und dann den Ausknopf am Drucker betätigt. Der Stecker war weiter drin. Dann den Aus/Einknopf wieder betätigt, dann ist der Druckkopf in die Mitte gefahren. Dann habe ich den Stecker gezogen und den Druckkopf zum Säubern ausgebaut. Im Moment trocknet er noch. Nachher probiere ich dann mein glück, ob es wieder funzt.
      Gruß Heiko

  59. habe beim Canon MG5350 den FEHLER “C000″ erhalten und so verfahren wie beim B200 beschrieben. Zuerst wurden nur ein weißes Blatt ausgegeben, dann einzelne Zeilen eines Dokuments verschmiert und undeutlich gedruckt. Aber nachdem über das Menu “Druckkopfreinigung” und “Druckkopf Ausrichtung” ausgeführt wurde, funktionierte der Drucker wieder einwandfrei!
    Vielen Dank für diese INFO

  60. Guter Rat! Nach einem “C000″ Fehler auf dem Canon MG5350 habe ich wie bei Fehler B200 beschrieben verfahren. Zuerst kamen nur weiße Seite heraus, dann ein paar verschmierte Zeilen des Dokuments. Nach einer Druckkopfreinigung, Düsenreinigung und Druckkopf neu Ausrichtung hat dann wieder alles korrekt funktioniert. Danke für den Tipp!

  61. Leider Pech gehabt. Trotz sorgfältigem Auswaschen und Auspusten mit nem Kaltfön sowie warten von 1h keinen Erfolg.

  62. Vielen Dank für den Hinweis. Die beschriebene Vorgehensweise hat auch auf meinem Drucker Canon Pixma MG 5150 geklappt. Text- und Fotodruck haben wieder einwandfrei funktioniert. Ich hoffe, dass dies so bleibt

  63. Hatten noch einen gleichen Drucker mit einem anderen Fehler.
    Somit konnte ich den Druckkopf nehmen.
    Das Spülen des Druckkopfes hat leider nicht geholfen.

  64. habe den Druckknopf wie beschrieben gereinigt, getrocknet und geföhnt. Wieder eingebaut, hat leider nicht funktioniert. B200Fehlermeldung ist nach wie vor vorhanden. Leider

  65. Habe es bis jetzt hinbekommen. Man muss aber wirklich den Drucker 8-10 mal
    aus-und einschalten. Jetzt probiere ich mal zu drucken.
    Bin gespannt.

  66. Druckkopf gereinigt wie in Anleitung. Fehler B200 immer noch da. Zigmal ein und ausgeschaltet. Fehler immer noch da. Dann: Der Druckkopf darf wahrscheinlich nicht zu weit rausgefahren sein beim Schließen. Ausprobiert. Abdeckung beim Einschalten ganz kurz geöffnet gehalten, dann zugeklappt. SUPER !!!! Druckt vom PC aus , einwandfrei. Kopiert auch. DANKE !!!!!!!!!!

  67. Hallo Leute
    Leider brachte die Beschriebene Anleitung nichts . Ich habe von einem Kollegen der den gleichen Drucker Hat Testweise den Druckkopf getauscht aber die Fehlermeldung bleib. Auch der Wechsel der Tintenpatronen brachte keine Verbesserung. Das Problem wird dann eher Tiefgreifender sein . Daher werde ich die Kiste entsorgen und meinen alten Drucker (Samsung CLP-320) wieder in Betrieb nehmen. Den Drucker hab ich geschenkt bekommen ,daher ist es auch kein Wirtschaftlicher Verlust für mich

  68. Bei mir ist der Fehler B200 während des Druckens bei meinem MX895 aufgetreten. 12-seitiges Dokument, bei Seite 10 plötzlich Stillstand und Fehler B200. Es wurden nur Originalpatronen verwendet.
    Quickfix hat nicht geholfen.

  69. Ergänzung:
    Nachdem der Quicktip nicht geholfen hat, habe ich weiter unten den Tip mit dem Deckel öffnen und schließen gelesen und auch auch sofort ausprobiert.
    Der Fehler B200 war tatsächlich weg und ich bin in das Menü gekommen.
    Habe dann die Druckkopfreinigung angestoßen, sofort trat wieder B200 auf.
    Erneutes Öffnen und Schließen des Deckels, es erschien wieder das Menü, ohne Druckkopfreinigung 1 Seite drucken – Drucker geht aus und ist nicht mehr dazu zu bewegen sich einschalten zu lassen.

    • versuch mal das, hat bei mir geholfen:

      1. Drucker ausschalten
      2. die Taste mit dem “rotem Dreieck” gedrückt halten
      3. Power-Taste drücken und ebenfalls gedrückt halten
      4. beide Taste ca. 8 Sekunden weiter gedrückt halten
      5. dann die Taste “rotes Dreieck” loslassen (Power Taste aber weiterhin gedrückt halten)
      6. Taste “rotes Dreieck” dann 5-mal nacheinander in ca. 1-2 Sekunden Abständen drücken (Power Taste weiterhin gedrückt halten)
      7. dann Power Taste loslassen
      8. warten bis die grüne LED dauerhaft leuchtet
      9. der MG5150 befindet sich nun im Service Modus, das Display zeigt währenddessen nichts an nur die Hintergrundbeleuchtung leuchtet
      10. um den Service-Modus wieder zu verlassen einfach den Drucker ausschalten und anschließend wieder einschalten

  70. Ich habe einen Canon MX 725
    Fehlermeldung :B 200 Wie wird hier der Druckerkopf gewechselt?
    Vielen Dank

  71. Das spülen des Druckkopfes allein hat nicht gereicht, der B200 Fehler erschien nach Neustart immer wieder ( auch der Klappentrick half nicht )
    Erst nach einem Druckerreset ( Wartungsmodus) war die Fehlermeldung verschwunden, jetzt druckte der Drucker mit Streifen was sich durch die Druckkopfreinigung mit Tinte aus dem Menü beheben ließ. Er druckt jetzt wie n e u ! Hier die Anleitung zu Reset des Pixma MG 5150 und guten Erfolg !

    1. Drucker ausschalten
    2. die Taste mit dem “rotem Dreieck” gedrückt halten
    3. Power-Taste drücken und ebenfalls gedrückt halten
    4. beide Taste ca. 8 Sekunden weiter gedrückt halten
    5. dann die Taste “rotes Dreieck” loslassen (Power Taste aber weiterhin gedrückt halten)
    6. Taste “rotes Dreieck” dann 5-mal nacheinander in ca. 1-2 Sekunden Abständen drücken (Power Taste weiterhin gedrückt halten)
    7. dann Power Taste loslassen
    8. warten bis die grüne LED dauerhaft leuchtet
    9. der MG5150 befindet sich nun im Service Modus, das Display zeigt währenddessen nichts an nur die Hintergrundbeleuchtung leuchtet
    10. um den Service-Modus wieder zu verlassen einfach den Drucker ausschalten und anschließend wieder einschalten

  72. Tip war sehr nützlich. Ich musste den Druckerkopf aber nur mit saugfähigem Papier vorsichtig reinigen (abreiben) und dann lief der Drucker wieder wie neu. Reinigung mit Wasser war nicht erforderlich. Danke!

  73. Wenn nichts mehr hilft sollte man sich dieses Video anschauen: https://youtu.be/Gu-fdoSHEo8 (Minute 1:44) . Durch die darin beschriebene Methode, entweder die Kontakte für Farbpatronen, oder die für die schwarze Patrone abzukleben, kann ich jetzt zumindest wieder schwarz/weiss drucken. Um den Drucker zu reinitialisieren (Fehler B200 löschen) muss man ihn mit geöffneter Abdeckung einschalten und nach rund 10 Sekunden schließen.

  74. Hallo, dieses Video hat zumindest bei meinem Drucker geholfen: https://www.youtube.com/watch?v=5sI6SqAviz4

    Mein Drucker hat auch nach dem 5x ON Taste, dem Reset und der gründlichen Reinigung des Druckkopfs den Fehler B200 angezeigt. Der kam quasi von jetzt auf gleich. Könnte daran gelegen haben, dass ich zwei komplett leere Patronen für etwas längere Zeit ignoriert habe. Naja, jedenfalls habe ich die im Video als “Nr. 3″ gezeigten Kontakte abgeklebt. Der Fehler
    ist weg! Mein Drucker druckt jetzt allerdings noch noch schwarz-weiß und
    nicht mehr in Farbe, aber WHO CARES? :D Besser black&white als in die
    Mülltonne!

    Vielleicht hilft es noch anderen Usern :)

  75. leider hat das “Reinigungsverfahren” des Druckkopfes – warmes Wasser abspülen, mit Düsenreiniger und dann abgetupft und 30 Min. Wärme nicht geholfen.

  76. einmal CANON – nie mehr CANON !!!!!!!!!!!
    habe mir mehr von dieser Marke erwartet !!!!!!!!
    Garantiezeit aus – Gerät kaputt Zufall oder Abzocke !!!!!!!!

  77. Hallo,
    bei mir konnte dieser ebenfalls sehr plötzlich erschienene Fehler dadurch behoben werden, dass ich ihn in den Schatten gestellt habe. :D
    Liebe Grüße

  78. Habe meinen Druckkopf ausgebaut danach gereinigt mit Wasser und anschließend wieder eingesetzt. Der Fehler B200 ist weg und der Drucker funktioniert wieder ohne Probleme.

  79. habe bei meinem mg5550 auch den b200 fehler. kurios ist die tatsache, dass er zb das düsentestmuster druckt, sobald aber ein auftrag vom pc kommt, er wieder den fehler bringt -.-

  80. trom wieder anschließen
    > Drucker starten
    > wieder B200, Drucker läuft micht
    > Drucker starten
    > Abdeckung öffnen, Druck reinigt
    > Während Reinigung Abdeckung schliessen
    > Vorher “DruckJob mit Selbstreinigung starten
    > Drucker geht in Reinigungs Modus
    > B200 ist weg